Gurken bei Sonnenbrand

Bei Sonnenbränden – Schnelle Hilfe aus der Küche

Die Temperaturen werden immer wärmer und die Kraft der Sonne nimmt immer weiter zu. Ein entspanntes Sonnenbad kann Balsam für die Seele und den Körper sein. Bei letzterem allerdings nur in Maßen. Natürlich sollte man sich in jedem Falle schützen, erst recht, wenn man unter extrem empfindlicher Haut leidet oder mit einem sehr hellen und sonnenempfindlichen Hauttypen gesegnet ist. Doch auch der natürliche Schutz bei gebräunten oder dunkleren Hauttypen ist nicht unendlich, so dass auch da ein entsprechendes Sonnenschutzmittel zum Einsatz kommen sollte, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

Was tun, wenn es einen dann doch erwischt hat?

Die erste Reaktion sollte der griff zur Flasche sein. Trinken ist wichtig, um den Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen und die Haut von innen zu hydratisieren. Da sich die Beschwerden meistens erst zeigen, wenn die Geschäfte schon geschlossen haben, ist man bewährte Hausmittel bei Sonnenbrand angewiesen.

Sonnenbrand natürlich behandeln

wenn man beim Sonnenbrand Hausmittel verwendet, ist der entscheidende Vorteil, dass sie erstens schneller verfügbar sind und sich somit hervorragend zur ersten Linderung eignen. Joghurt und Quark kühlen die errötete Stellen mit der Kraft der Milchsäurebakterien. Es zieht die Hitze aus der Haut und macht die spannende Haut geschmeidiger. Kühle geben vor allem Gurken bei Sonnenbrand.

Gurken bei Sonnenbrand

Gurken sind bei Sonnenbrand auch ein sehr bekanntes Hilfsmittel, wenn es um die Linderung der sonnenbedingten Hautprobleme geht. Aus dem Kühlschrank als Scheiben oder gemischt mit Joghurt als Joghurtpackung bieten diese eine angenehme Kühle. Doch neben doch nicht nur Gurken können bei Sonnenbrand hilfreich sein. Gurken sind bei Sonnenbrandjedenfalls Mittel der Wahl.

Hausmittel bei Sonnenbrand auch vegan

Andere Hausmittel bei Sonnenbrand die Vegan sind, neben der Verwendung von Gurken bei Sonnenbrand, können auch sehr gute Linderungserfolge vollbringen. Der Saft aus den Blättern der Aloe Vera Pflanzen spendet intensive Feuchtigkeit. Dazu einfach die Blätter längst halbieren und mit der Blätterhälfte sanft über die gereizte Haut streichen. Selbst ein Getränk kann kurzfristig Abhilfe schaffen. Schwarzen Tee im Beutel aufkochen und den abgekühlten Teebeutel auf die Haut legen. Die enthaltenen Gerbstoffe lindern die Entzündung. Ein Hilfsmittel, welches allerdings mit Vorsicht genossen werden sollte, ist ein Salbeisud, aus maximal 15gr Salbei, mit dem man den Sonnenbrand natürlich behandeln kann.

Doch kann nicht jeder Sonnenbrand durch Hausmittel gelindert werden und Hausmittel sind bei Sonnenbrand bis zu einem gewissen grad sinnvoll. Allerdings bei stärkeren Verletzungen ist der Weg zum Arzt unerlässlich.

Bewerten Sie den Post!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]