Gurken ernten Ratgeber

Wann Gurken ernten? Ein Ratgeber für das Gurken ernten und richtig lagern

Unter den Früchten, die im heimischen Garten angezüchtet werden können, sind die Gurken wohl zweifelsohne die größten Wasserspender. Doch darüber hinaus lassen die Gurken sich auch im Alltag vielseitig einsetzen. Sie eignen sich zum Verzehr als Kochgemüse und Rohkost, denn sie sind überaus wohlschmeckend und gesund. Daher erfreuen sich die grünen, länglichen Gewächse bei Hobbygärtnern und Selbstversorgern einer sehr großen Beliebtheit. Was bei dem Gurken Ernten nach der erfolgreichen Aufzucht beachtet werden sollte, zeigt der folgende Beitrag. Denn viele Gartenliebhaber stellen sich die Frage: Gurken ernten ab wann?

Doch, wann Gurken ernten? Die perfekte Zeit für die Gurken Erntezeit unterscheidet sich zwischen den unterschiedlichen Gurkensorten zwar ein wenig, generell spielen aber die folgenden Faktoren eine Rolle, wenn es darum geht, den richtigen Erntezeitpunkt zu bestimmen:

  • dem Zeitpunkt des Aussähen und die Aufzuchtsart, also ob die Gurken im Gewächshaus oder im Freiland wachsen
  • circa drei Wochen nach ihrer Blüte ist der Zeitpunkt für Gurken ernten richtig
  • werden die Gurken in einem geschützten Raum aufgezogen, kann das Gurken ernten grundsätzlich ab Mai vorgenommen werden
  • Freiland Gurken ernten ist in den Monaten Juli bis Oktober möglich

Diese Faktoren zeigen, dass es nicht den richtigen Zeitpunkt zum Gurken ernten schlechthin gibt. Auch ein spezieller Reifezeitpunkt kann bei der Gurken Erntezeit nur schwer ausgemacht werden, da es nicht zu einer entsprechenden Färbung wie bei Erdbeeren oder Tomaten kommt. Im Übrigen liefern die Pflanzen bereits die Samen für die nächste Aussaat. Denn Gurkensamen ernten ist ganz einfach. Für das Gurkensamen ernten werden die Gurkensamen aus den ausgewachsenen Gurken entnommen und erneut eingepflanzt.

Gurken Ernten – Das muss beachtet werden

Qualität und Quantität

Desto länger die frischen Gurken an ihrem Strauch bleiben, je stärker wachsen sie in ihrer Größe. Die Qualität kann unter der zunehmenden Größe allerdings leiden. Gurkenzüchter sollten deswegen eine gute Balance zwischen einer ansprechenden Größe und Fruchtqualität finden.

Der Zweck der Verwendung

Der Zeitpunkt der Ernte wird auch dadurch bestimmt, welche Größe der Gurke für die geplante Verwendung benötigt wird. Wenn die Gurken im Nachgang eingelegt werden sollen, ist es nötig, sie in einem kleineren Stadium zu ernten, Salatgurken können dagegen ruhig ein wenig größer ausfallen. Einen Sonderfall bilden im Übrigen die Schälgurken, da sich die Schale dieser Gurken gelb färbt, wenn der passende Zeitpunkt für die Ernte gekommen ist.

Diese Technik muss bei dem Gurken ernten angewendet werden

Damit die Gurken unbeschwert genossen werden können, muss nicht nur der richtige Zeitpunkt das Gurken ernten ausgemacht werden, sondern auch die korrekte Technik des Gurken Ernten angewendet werden. Sobald die Größe der Gurke ausreichend ist, können die Früchte von den Ranken entfernt werden. Dazu gibt es für das Gurken ernten unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Die Gurken können von der Pflanze vorsichtig abgedreht werden
  • Die Gurken können mit einer guten Gartenschere oder einem scharfen Messer abgeschnitten werden
  • Die Gurken können nach dem Einritzen mit dem Fingernagel abgeknipst und ihr Stiel abgeknickt werden

Allerdings sollte stets vorsichtig bei dem Gurken ernten vorsichtig vorgegangen werden, da die Ranken der Gurkenpflanzen ziemlich sensibel sind – auch, wenn die richtige Gurken Erntezeit gefunden wurde. Wenn das Abknipsen oder das Abdrehen zu grob erfolgt, könnte die Ranke verletzt werden, wodurch die Früchte und Blüten nicht mehr mit ausreichend Nährstoffen und Wasser versorgt werden können. So würde die Pflanze langfristig geschädigt und eventuell sogar eingehen.

Gurken ernten und richtig lagern

Das Gurken ernten und richtig lagern ist kein Hexenwerk. Wenn das Gurkensamen ernten, beziehungsweise die Frage Gurken ernten ab wann erst einmal geklärt sind, kann nicht mehr viel schiefgehen. Die Gurken können nach ihrer Ernte entweder direkt genüsslich verspeist oder auch eingelagert werden. Die Kürbisgewächse können nämlich durchaus so konserviert werden, dass ihr frischer Geschmack auch lange nach der Ernte noch überzeugt. Dafür sind allerdings eine korrekte Art und Weise der Lagerung nötig. Es kommt also nicht nur auf die Frage Gurken ernten ab wann an, sondern auch darauf, dass nach dem Gurkensamen ernten die Früchte richtig gelagert werden.

Das Einmachen der Gurke

Die Gurken sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden, da sie dort besonders schnell Wasser verlieren. Am besten werden Gurken bei einer Temperatur zwischen 10 und 15 Grad Celsius gelagert. Eine Speisekammer oder der Keller eignen sich für die Lagerung sehr gut, da die Gurken dort lichtgeschützt und trocken untergebracht sind. Folie oder andere Verpackungen sollten nicht genutzt werden, da diese die Bildung von Schimmel durch entstehendes Kondenswasser begünstigen oder die Gurke ausdünsten könnte. Äpfel, Birnen oder Tomaten sollten nicht in der Nähe der Gurken aufbewahrt werden, da diese Ethylen, ein Reifegas, ausstoßen und die Gurke so schneller verdirbt. Bei optimalen Lagerbedingungen kann die Gurke so durchaus zwei bis drei Wochen eingelagert werden. Eingefroren werden sollten die Gurken nicht, da in ihnen sehr viel Wasser vorhanden ist und das Fruchtfleisch dadurch bei dem Frieren des Wassers seine Konsistenz verliert – genießbar sind die Gurken dann nicht mehr.

Und die Haltbarkeit noch weiter zu erhöhen besteht auch die Möglichkeit, die Gurken als saure Gurken einzulegen oder einzudünsten. Dadurch, dass den Früchten bei diesem Vorgehen Bakterien und Sauerstoff entzogen werden, werden sie haltbar gemacht. Die Brühe, die dazu genutzt wird, enthält außerdem Säure, welche den Prozess der Haltbarmachung unterstützt. Die Gurke verändert dabei zwar ihre Konsistenz und ihren Geschmack, allerdings kann die Aufbewahrung so deutlich verlängert werden. Die Frage, wann Gurken ernten kann also nicht pauschal beantwortet werden, denn hierbei ist zum einen die Gurkenart und die Art der Aufzucht ausschlaggebend. Wenn mit ein wenig Fingerspitzengefühl vorgegangen wird, kann bei dem Ernten des leckeren Gemüses allerdings kaum etwas falsch gemacht werden.

Bewerten Sie den Post!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]