Gurken richtig gießen – Ratgeber

Gurken richtig gießen – wichtig für Wachstum und Geschmack

Gurken gießen – je nach Bodenbeschaffenheit
Viele Hobbygärtner stellen sich die Frage: Gurken gießen wie oft ist gut? Wann sollte ich die Gurken gießen? Gurken benötigen für ihr Wachstum viel Flüssigkeit. Gurkenpflanzen gießen sollte regelmäßig und ausreichend auf dem Plan stehen, damit die Früchte nicht bitter schmecken und sich gut ausbilden. Die Beschaffenheit des Bodens hat ebenfalls einen Einfluss darauf, wie oft Sie die Gurken gießen müssen. Ideal ist ein humusreicher Boden, der ausreichend Feuchtigkeit speichert und sich erwärmen kann. Gurkengewächse sind Flachwurzler und benötigen Luft. Wenn Sie die Gurken wässern und das Gießwasser versickert zu schnell durch die sehr durchlässige Erde, können die Wurzeln nach dem Gurken gießen nur kurze Zeit Flüssigkeit aufnehmen. Staunässe und Verdichtungen tun dem Gemüse nicht gut und sind oft der Grund dafür, dass sich nur kleine, sehr wenige oder keine Früchte bilden.

Gurkenpflanzen gießen

Gurken gießen – wie viel ist gesund für die Pflanzen? Die richtige Gießmenge ist abhängig von der Wachstumsphase. Wie oft und wann soll man Gurken gießen? Ist die Saat aus gebracht, reicht ein Gießen einmal die Woche. Der Boden muss feucht, aber nie nass sein. Sprießen die ersten Keimlinge, wird ein bis zwei Mal wöchentlich gewässert. Bilden sich die ersten Blätter, sollte jeden Tag gegossen werden. Große Unterschiede beim Gurken gießen im Gewächshaus und Gurken gießen, die im Kübel wachsen, gibt es nicht. Vermeiden Sie auf jeden Fall Staunässe.

Wann sollte ich die Gurken gießen und wie viel?

Gurken sollten immer eine gleichmäßige Feuchtigkeit im Boden haben. Wässern Sie die Pflanzen rechtzeitig, am besten immer morgens. Verwenden Sie für das Gurken gießen, idealerweise Wasser, das sie zuvor in einer Regentonne oder Gießkanne gesammelt haben. Lauwarmes Regenwasser ist wichtig, die Pflanzen sollten keinen Kälteschock bekommen. Leitungswasser bekommt den Gurken nicht gut, es ist oft kalkhaltig und hart. Allgemein können Sie sich an die Faustregel halten, dass pro Gurke, die Sie ernten, benötigt die Pflanz6e während der ganzen Phase ca. zwölf Liter Wasser. Wann Sie die Gurken gießen und wie oft hängt mit von der Umgebungstemperatur bzw. vom Standort ab.

Gurken richtig gießen

Am besten erledigen Sie das Gurken gießen, indem Sie den Bereich um die Wurzel herum wässern. Lassen sie die Blätter aus, denn feuchte Blätter begünstigen den Befall durch Krankheiten. Stehen die Gurken im Freiland, ist es ratsam, den Boden mit Stroh oder Rasenschnitt zu mulchen. So beugen Sie gegen zu starke Verdunstung vor und schützen den Boden vor Austrocknen.

Gurken gießen im Freiland

Das Gurken wässern im Garten ist zum einen abhängig von der Temperatur, zum anderen spielen Witterungseinflüsse eine Rolle. Wehen starke Winde, trocknet der Boden schneller aus, Nebel hingegen hält die Erde feucht. Regen ersetzt das Gurken gießen im Freiland nicht wirklich. Zu viel Wasser kann den Gurkenpflanzen schaden, dies gilt auch für das Gurken gießen, wenn diese im Kübel angepflanzt sind. Decken Sie die Pflanzen mit Folie ab, bevor Staunässe entstehen kann.

Gurken gießen im Gewächshaus

Vor allem Gurken, die im Gewächshaus gepflanzt werden, mögen keine Extreme, weder beim Gurken gießen, noch in Sachen Temperatur. Bestehen hier zu hohe Schwankungen, können junge Früchte sich deformieren oder absterben. Allerdings schützt ein Gewächshaus vor Witterungseinflüssen, die Bewässerung kann so leicht gesteuert erden. Im Gewächshaus muss eine ausreichende Luftzufuhr herrschen, daher täglich lüften. Gurken mögen es weder zu kalt noch vertragen sie einen Hitzestau.

Gurken gießen auf dem Balkon

Wer keinen Garten sein Eigen nennt, kann Gurken auch als Topfpflanze auf dem Balkon ziehen. Da nicht viel Erde zur Verfügung steht, ist die gezielte Wassermenge beim Gurken gießen auf dem Balkon entscheidend für eine gute Ernte. Wählen Sie einen sonnigen Standort für die Pflanzen und gießen Sie im Sommer morgens und abends. Ideal sind Ablauflöcher im Balkonkasten, damit nach dem Gurken gießen keine Staunässe entsteht.

Bewerten Sie den Post!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]