Saure Gurken selber einlegen- meine besten Rezepte

Gurken einlegen Rezept

Beim saure Gurken Einlegen führen mich meine Gedanken oft zurück in meine Kindheit. Unvergessen die wunderbaren Sommertage, an denen ich meine Großmutter besuchte und sie die Ernte aus ihrem Garten einmachte. Saure Gurken Einlegen gehörte zu den Tätigkeiten, bei der man sie zu dieser Jahreszeit oft sah. Wir saßen gerne zusammen in ihrer Küche und ich mochte es, ihr beim Schneiden der Zwiebeln, hacken der Kräuter und dem Sterilisieren der Einmachgläser zuzuschauen. In meinen Erinnerungen sitze ich an dem großen Esstisch und schaue meiner Oma beim saure Gurken Einlegen zu. Ich erinnere mich an den süß-sauren Geschmack ihrer köstlichen Senfgurken. Bei ihr lernte ich, dass Einkochen dazu dient, Lebensmittel haltbarer zu machen. Und dass man Gurken im Glas einlegen und Gurken im Steintopf einlegen kann. Bald traute ich mich selbst an Großmutters “Gurken zum Einkochen Rezept” und wurde neugierig, auf welche Weise man außerdem saure Gurken einlegen kann. Im Internet fand ich Kochanleitungen für Dillgurken, Salzgurken, Knoblauchgurken und vielen weiteren. Ich lernte, dass Gurken Einlegen ohne Zucker mit geeigneten Alternativen gut funktioniert und was Schnellgurken sind. Vielleicht sind auch sie auf der Suche nach einem guten “Gurken zum Einlegen Rezept”. Dazu stelle ich hier meine besten gesammelten Rezepte und Tipps vor rund um das Thema “saure Gurken einlegen”. Sie erhalten nützliche Informationen darüber, mit welchen Zutaten sie Gurken im Glas einlegen können und was sie grundsätzlich beachten sollten beim Einmachen. Erfahren sie, warum sie einen größeren Vorrat an Gurken im Steintopf einlegen sollten und lassen sie sich über direkte Links zu interessanten Videos weiterführen, in denen sie Details zum Thema saure Gurken einlegen erfahren.

Was ist zu beachten beim saure Gurken Einlegen?

  • Für ein “Gurken zum Einlegen Rezept” à la Großmutter werden die Gurken für mindestens 4 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht und anschließend mit einer Bürste von ihren Stacheln befreit. In den Enden sammeln sich Bitterstoffe, daher sollten diese abgeschnitten werden.
  • Als Nächstes wird eine Salzlake angerührt. Dazu 1 Liter Wasser und 120 Gramm Salz mischen und die Gurken darin über Nacht ziehen lassen. Vor dem Einmachen wird die Salzlake abgegossen und die Gurken abgespült.
  • Für den Sud Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 mischen, etwas Salz und Zucker hinzugeben, alles zusammen aufkochen und abkühlen lassen. Anschließend saure Gurken darin einlegen.
  • Beim Einmachen ist es wichtig, sterile Weckgläser und Einmachgummis zu benutzen und die Gläser nach dem Einfüllen luftdicht zu verschließen. Sterilisiert werden die Gläser und Deckel, indem man sie entweder 10 Minuten in kochendes Wasser oder in den Backofen bei 140 Grad stellt.
  • Gurken im Glas einlegen. Alle Zutaten dazu schichten und den Sud bis zum Rand des Einmachglases darüber gießen. Alles muss gut von dem Sud bedeckt sein.
  • Weinblätter, Sauerkirschblätter und Johannisbeerblätter eignen sich als Zutat beim saure Gurken einlegen besonders gut. Sie enthalten Tannine verhindern dass Gurken weich werden.
  • Die Gläser mit Einmachgummi und Deckel luftdicht verschließen. Danach in einen Topf stellen und Wasser bis Höhe der Gläser einfüllen. Langsam erhitzen und 25 Minuten kochen lassen, anschließend im Kochwasser abkühlen lassen. Oder im Backofen eine Pfanne mit Wasser füllen und auf die unterste Schiene stellen. Einmachgläser daraufstellen und für 30 Minuten bei etwa 200 Grad im Backofen lassen. Danach die Gläser im Backofen langsam abkühlen lassen.
  • Anschließend sollen die Gurken zum selber Einlegen für etwa 4 Wochen ruhen, bis sie verzehrt werden. Dabei saure Gurken nie mit den Fingern entnehmen, sondern eine Gabel dazu benutzen und das Glas danach gut verschließen. Viel Spaß beim Nachkochen von meinem “Gurken zum Einkochen Rezept!

Die traditionellen Salzgurken

Salzgurken sind durch Milchsäuregärung fermentierte Einlegegurken. Idealerweise werden sie im Steintopf eingemacht. Gurken im Steintopf einlegen war den alten Römern schon bekannt. In schweren Zeiten diente das durch Salz konservierte Gemüse den Menschen oft als Notration. Ein Rezept lautet: Gurken über Nacht in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und anschließend von den kleinen Stacheln befreien. Frischen Dill, Weinblätter und Knoblauch vorbereiten und die Einmachgläser sterilisieren. Für den Sud 1 Liter Wasser und 50 Gramm Salz aufkochen. Anschließend Dill, Knoblauch und Blätter zu den Gurken im Glas einlegen. Den Sud bis zum Rand auffüllen und die Gläser gut verschließen. Nach 14 Tage sind die Salzgurken fertig zum Verzehr.

Die würzigen Dillgurken

Das Saure Gurken Einlegen ohne Dill ist fast unvorstellbar. Nicht ohne Grund ist Dill auch unter den Namen Gurkenkraut bekannt. Zum Einmachen wird der Dill gut gewaschen und es werden nur tadellose Dolden verwendet. Hier finden sie ein schmackhaftes “Gurken zum Einkochen Rezept”, mit Videoanleitung für köstliche Salz-Dillgurken:

Viel frischer Dill spielt auch die Hauptrolle in diesem Dillgurken-Rezept:
Zutaten:

  • 800 Gramm kleine Einlegegurken
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 Gramm frischen Dill

Gewürze:

  • 1 Teelöffel schwarzen Pfeffer
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • eine getrocknete Bird Eye Chilli

Sud:

  • 1 Liter Leitungswasser
  • 40 Gramm unraffiniertes Salz, ohne Jod
  • 1 Glas oder Steintopf mit 2 Liter Fassungsvermögen

Gurken abbürsten und ihre Enden abschneiden. Anschließend in eine Schüssel mit Wasser legen und 4 Stunden einweichen. Die Zutaten vorbereiten und in Schichten in das Glas oder zu den Gurken im Steintopf einlegen. Die Salzlake bis zum Rand des Glases auffüllen und saure Gurken mit einem sterilisierten Deckel oder Stein beschweren. Nach 5 Tagen können die köstlichen Dillgurken verzehrt werden.

Großmutters Senfgurken im Steintopf

Großmutters Senfgurken im Steintopf waren für mich die besten. Saure Gurken im Steintopf einzulegen hatte bei ihr Tradition. Denn Töpfe aus Steingut haben einige Vorzüge. Sie bestehen aus natürlichem Material, haben ein großes Fassungsvermögen, lassen sich jahrelang verwenden und sind praktisch beim saure Gurken einlegen. Für größere Mengen Senfgurken oder Salzgurken sind sie ideal. Mit Honig als Alternative können sie Gurken einlegen ohne Zucker. Für Großmutters “Gurken zum Einlegen Rezept” brauchen sie:

  • 3 große gelbe Salatgurken
  • 10 Eßlöffel Zucker
  • 3 Eßlöffel Salz
  • 100 Gramm Senfkörner
  • 375 Mililiter Essig 10 %
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 1/2 Stange Meerettich

Zubereitung:

  • Gurken schälen und entkernen, dann in kleine Stücke schneiden
  • Zwiebeln in Ringe schneiden
  • den Meerrettich fein reiben
  • den Dill gründlich waschen
  • Zwiebeln, Meerrettich, und Gurken im Steintopf einlegen
  • den Essig mit allen restlichen Zutaten mischen und mehrmals umrühren
  • den Gewürzsud über die Senfgurken im Steintopf gießen
  • den Steintopf mit einem Deckel verschließen und 4 Tage lang an einem kühlen Ort stehen lassen.
  • Den Topf einmal am Tag umrühren, sodass sich alle Gurkenstücke im Sud befinden.

Die delikaten Knoblauchgurken

Knoblauchgurken zählen zu den Gurken zum selber Einlegen, die sehr delikat sind. Dazu brauchen sie folgendes “Gurken einlegen Rezept”:

  • Einige kleine Gurken
  • 80 Milliliter Wasser
  • 165 Milliliter Weißweinessig
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 2 Teelöffel Senfkörner
  • 1 Teelöffel weiße Pfefferkörner
  • Dill, Rosmarin, Basilikum,Meersalz
  • 10 Gramm Zucker

Zubereitung:

  • die Gurken 24 Stunden in Salzwasser ziehen lassen
  • einige kleine Gurken im Glas einlegen
  • Wasser mit Weißweinessig, Zucker und Gewürzen aufkochen, zuletzt alle geschälten Knoblauchzehen dazugeben und 20 Minuten kochen
  • Knoblauchzehen zu den Gurken im Glas einlegen
  • Den Sud darüber gießen
  • Alle Knoblauchgurken müssen mit dem Sud bedeckt sind.
  • Knoblauchgurken für 4 Wochen an einen dunklen, kühlen Ort ruhen lassen.

Spezialität Spreewälder Schnellgurken

Spreewälder Schnellgurken sind eine Spezialität aus Brandenburg. Spreewälder saure Gurken haben eine lange Tradition und sind bekannt. Schnellgurken sind fixer zubereitet als saure Gurken zum Einlegen und geschmacklich durchaus vergleichbar. Wenn sie die Gurken selber einlegen möchten, können sie das nach diesem “Gurken einlegen Rezept”:

  • 1 Kilo grüne Gurken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 Eßlöffel Zucker
  • 3 Teelöffel Senfkörner
  • 6 Esslöffel Essig 10 %
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner und frischer Dill

Zubereitung für die Schnellgurken:

  • Die Gurken schälen und 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Zucker, Essig, Salz und Senfkörner in einer Tasse mischen
  • Zwiebeln in Ringe schneiden
  • Gurken selber einlegen und schichtweise mit Zwiebeln, Pfefferkörner und Lorbeerblätter auffüllen.
  • Dill hacken und untermengen
  • Gurken nun 4 Stunden stehenlassen und zwischendurch öfters schütteln

Gurken einlegen ohne Zucker

Das Gurken einlegen ohne Zucker ist problemlos durchzuführen. Entweder verzichten sie gänzlich auf Zucker oder greifen zu Alternativen wie Honig oder Stevia wenn sie saure Gurken einlegen. Auch Reissirup oder Eryhtrit können als Ersatz verwendet werden. Da die Haltbarkeit durch Essig oder Salz erzielt wird, gelingt das Gurken einlegen ohne Zucker gut.

Appetit auf saure Gurken?

Spätestens jetzt sollten sie Appetit auf saure Gurken haben. Saure Gurken einlegen funktioniert nach einigen Methoden. Rezepte zum saure Gurken einlegen gibt es viele.

Durch die Milchsäuregärung entstehen viele gute Bakterien, die unserem Darm gut tun. Außerdem hat eine Gurke gerade mal 3 Kalorien. In der sogenannten Saure-Gurken-Zeit im Sommer werden sie geerntet und halten sich eingemacht mindestens ein Jahr. Viel Spaß beim Gurken einkochen nach Rezept.

Bewerten Sie den Post!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]